Stefan Frank wurde 1974 in Straubing geboren, wo er bei Stefan Landes ersten Orgelunterricht erhielt. Nach einem umfassenden Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München legte er das Staatsexamen sowie das künstlerische Diplom im Hauptfach Orgel (Klasse Prof. Martha Schuster) "mit Auszeichnung" ab, worauf er in die Meisterklasse von Prof. Edgar Krapp aufgenommen wurde. Darüber hinaus arbeitet Stefan Frank als Stipendiat mit Jean Guillou in Paris. Wichtige Impulse erhielt er außerdem von Wolfgang Rübsam und Marie-Claire Alain. Stefan Frank gewann verschiedene Auszeichnungen und Preise, darunter einen 1. Preis bei "Jugend musiziert" 1994, den Straubinger Kulturförderpreis 1998, den Münchener Leonhard-und-Ida-Wolf-Gedächtnispreis für Musik 2000 sowie den Förderpreis des Felix-Mottl-Wettbewerbs 2000. Er musizierte regelmäßig im Rahmen der Yehudi-Menuhin-Stiftung zur Förderung junger Künstler und war als Organist und künstlerischer Leiter der internationalen Orgelzyklen an der Wallfahrtskirche Bogenberg tätig. 

Bluval2007BogenbergAls Absolvent der Meisterklasse Orgel von Prof. Edgar Krapp verfolgte er zunächst eine internationale Tätigkeit als Konzertorganist. Zahlreiche Konzerte (u.a. mit den Münchner Symphonikern) führten ihn in die Schweiz, nach Italien, Frankreich, Ungarn und Irland. Seine Aufnahmen - darunter eine Reger-CD für das Label NAXOS im Hohen Dom zu Fulda und seine CD GUILLOU, BACH, REUBKE aus St. Ulrich & Afra in Augsburg - erfuhren großen Zuspruch der Presse.
Bei Bluval 2007 assistierte Stefan Frank Prof. Edgar Krapp bei einem Konzert auf dem Bogenberg mit Händels Halleluja, arrangiert für Orgel und Trompeten-Ensemble.

Zusammen mit seiner Frau Kathinka konzertierte er international als Orgelduo Ensemble 4', unter anderem an der Eisenbarth-Orgel im Passauer Dom oder im Jahr 2014 an der Luzerner Hofkirche. Kathinka Frank hat Kirchenmusik und Orgel an den Musikhochschulen in Salzburg und München studiert und mit dem A-Diplom und dem Meisterklassendiplom abgeschlossen.

Portrait Stefan Frank 2021 22006 entschied sich Stefan Frank für das Lehramt am Gymnasium und kehrte an 'sein' Anton-Bruckner-Gymnasium zurück, wo er seit 2006 den Oberstufenchor leitet. Als er mit der der Leitung des Kammerchors Straubing sowie des Oberstufenchors am Anton-Bruckner-Gymnasium betraut wurde, legte er den Fokus seiner künstlerischen Arbeit auf das Dirigieren. Seither hat er mit diesen Ensembles Hauptwerke der Chor- und Oratorienliteratur zur Aufführung gebracht.

Im Jahre 2021 erhielt Stefan Frank den Auftrag, die im Jahre 2020 errrichtete Eule-Orgel der Basilika St. Jakob in Straubing filmisch vorzustellen: Link
Dafür bedankte er sich am 1. Mai 2021 mit Julius REUBKEs "The 94th Psalm" aus dem Jahre 1857 - Link, demnächst.