winter gabrielGabriel Winter wurde 1965 in Straubing geboren. Am dortigen humanistischen Johannes-Turmair-Gymnasium legte er im Jahre 1984 das Abitur ab. Das Architekturstudium an der Technischen Universität München schloss er mit "Diplom-Ingenieur Univ." ab. Im Jahr 1992 trat er in das elterliche Bauträger-Unternehmen ein.

Seine Karriere-Leiter benennt u. a. folgende Sprossen:

  • seit September 1999 Geschäftsführender Gesellschafter der Winter Hausbau GmbH
  • seit Juni 2011 Geschäftsführender Gesellschafter der SWI Schimpel & Winter Hausbau GmbH
  • seit Mai 2011 Geschäftsführender Gesellschafter der SWI Schimpel und Winter Projektbau GmbH

Die Interessen des Dipl. Ing. univ. und eingetragenen Architekten gehen weit über das bloße technische Verwirklichen von Bauobjekten hinaus. Winter drückt das so aus:

"Mein Interessensschwerpunkt oder etwas emotionaler formuliert, mein professionales Herzensthema ist der gute Städtebau in Verbindung mit einer möglichst zeitlosen Architektur auf markanten und lebendigen Grundstücken. Städtebau, Architektur und der Ort sollen den Menschen unterstützen und stärken. Neben der Beauftragung hochkarätiger Architekten und Fachplaner integrieren wir deshalb bei unseren Projekten auch die Themen Geomantie und Feng-Shui. Die Qualität der menschlichen Begegnung aller am Entstehungsprozess Beteiligter ist ein weiterer sehr wichtiger Aspekt. In Summe führt dies zu langfristig und auf vielen Ebenen erfolgreichen Projekten."

Die jüngsten dieser Projekte entstehen zurzeit in der Schimpel&Winter Immobilien-Gruppe in München und Frankfurt:

Bildschirmfoto 2019 07 30 um 20.38.07Vienna House R.evo - Konzept in München Neuperlach: Auf 17 Etagen finden in 607 Apartments Business-Reisende, Pendler, Projektarbeiter und alle, die ein Zuhause auf Zeit suchen ein Full-Service-Konzept für ihre Bedürfnisse.

Bildschirmfoto 2019 07 30 um 20.39.08

Wings Eigentumswohnungen:
Standort: Frankfurt-Gallus, Galluswarte
Wohneinheiten: 239 Eigentumswohnungen. Bestandteil des Bau-Quartiers sind aber auch 41 geförderte Wohnungen, eine 3-gruppige Kindertagesstätte sowie 345 Boarding-Apartments. In Summe somit 626 Einheiten.