Geologie

Anlässlich eines Besuches des Kapflbergkirchlein bei Steinach/Wolferszell durch eine Radlergruppe aus der Pfarrei Christkönig aus Straubing im Jahre 2015 gab der Autor dieses Beitrages im zweiten Teil seiner Kirchenführung eine kurze Einführung in die Entstehungsgeschichte des Planeten sowie dieses besonders schön gelegenen Hügels Kapflberg.
Bei Streichung von sechs Nullen, also Mio Jahre, stellen sich diese sehr langen  Zeitläufe gut vorstellbar so dar. Hier also die Erdgeschichte und die Geschichte dieses schönen Fleckchens Erde, verdichtet auf 4.600 Jahre:
  • Vor 4.600 Jahren Geburt der Erde
  • Vor 350 Jahren entsteht Urkontinent Pangäa. Die Pfahlspalte öffnet sich, die Böhmische Masse erhebt bis in Höhen von 5000 m.
  • Vor etwa 200–150 Jahren: Thetys-Meer dehnt sich immer mehr nach Westen aus.
  • Vor 150 Jahren zerbricht Pangäa.
  • Vor 135 Jahren werden die Alpen aufgefaltet.
  • Vor 65 Jahren: Horstartige Heraushebung der Böhmischen Masse sowie Absenkung des Alpenvorlandes lassen den Donaurandbruch entstehen.
  • Seit 6 Jahren fließt die Donau nach Osten.
  • Vor 2,6 Jahren entsteht das Kinsachtal.
  • Seit ca 3,6 Tagen gibt es die uns bekannten Landschaften.
  • Vor ca 4,3 Stunden wurde dieses Kirchlein gebaut.
  • Vor ca 2,1 Stunden wurde die Immaculata geschnitzt.
  • Vor 15 Minuten hat BGR Dotzler die gotischen Fresken entdeckt.
  • Vor 7.5 Minuten hat das 3. Jahrtausend begonnen.
  • Vor 5 Minuten hat Pfr. Reischl das Kirchlein renovieren lassen.
  • Die Andacht hier und mein Vortrag haben ungefähr 5 millisec gedauert.
  • Voraussichtlich wird der Planet Erde noch etwa 500 Jahre bewohnbar bleiben.
  • In ca 4.500 Jahren wird Oberflächenwasser verschwunden sein und die globale Durchschnittstemperatur der Erde +70 °C erreichen.
  • Schließlich wird in 6.000 Jahren die zunehmende Ausdehnung der Sonne hin zu einem Roten Riesen unser schönes Kinsachtal samt Kapelle endgültig vernichtet haben.
 
Den vollständigen Teil 2 dieser geologischen Betrachtung gibt es hier: Link