Bildschirmfoto 2019 01 06 um 21.02.32

In der beliebten ZDF-Serie "Terra X" begibt sich Geologe Colin Devey auf eine erdgeschichtliche Expedition. Sein Weg beginnt in Schottland bei den ältesten Gesteinen und endet im Ural, der östlichen Grenze des Kontinents. Dieses 45-Minuten lange Video ist lt. ZDF per Klick auf den Screenshot bis 06.01.2029 verfügbar.

Bei 14min 50sec wird als geographische Mitte Europas der Tillenberg östlich von Neualbenreuth vorgestellt und dann bei 16:18 erwähnt der Beitrag auch die sogenannten "Varisziden", welche uns etwa als Böhmische Masse bzw. bayerischer Wald und Böhmerwald erhalten sind.

Allerdings legt der ZDF-Beitrag schon sehr großen Wert auf schöne Bilder, die Geologie huscht bisweilen sehr schnell am Zuschauer vorbei, wenn auch faszinierend multimedial aufbereitet.

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2019 01 08 um 09.23.03Teil 2 der Serie beschäftigt sich ab 7min 30sec u. a. mit der Entstehung der Alpen durch die Norddrift der  afrikanischen Platte vor etwa 35 Mio Jahren. Der Beitrag endet etwa mit der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren und schließlich der Veränderung der Landschaft am Beispiel des Vesuvs.

Doch auch für Teil 2 gilt das oben gesagte. Die Fernsehzeitschrift rtv vergibt Minuspunkte wegen: zu viel Pathos. Dennoch gibt auch dieser Teil einen faszinierenden Einblick in die Entstehungsgeschichte Europas, anclickbar bis 13. Januar 2029!

Deutlich informativer - weil schriftlich und gut lesbar - ist da der folgende Beitrag über die Genese des Donaurandbruches ...